Wand-zu-Wand-Notfallschutz in Südkorea

Als Südkoreas größtes Radio- und Fernsehnetzwerk ist Korean Broadcasting System (KBS) von der koreanischen Regierung ausgewählt worden, Notfallberichterstattung zu betreiben. Zu diesem Zweck wurde mithilfe der Videowand OverView OVL-715 mit 3x2 Konfiguration von Barco eine innovatives Nachrichtenstudiokonzept erarbeitet.

Seit ihrer Gründung 1927 führen KBS die Entwicklung der Berichterstattung in Südkorea an. Die öffentlich-rechtliche Sendeanstalt ist für einige wichtige technologische Wendepunkte verantwortlich wie die erste Radiosendung und die erste TV-Berichterstattung. Im Jahr 2001 war KBS das erste Netzwerk, das HD-Programme ausstrahlte.

Klare und zuverlässige Übersicht

Im Jahr 2014 kommt für KBS mit dem EOC News Studio ein weiterer Meilenstein hinzu. Ein Studio speziell für die Notfallberichterstattung. Für den Fall eines Taifuns, einer Überschwemmung, einem Erdbeben oder sonstiger Katastrophen, wird dieses Studio genutzt, um die Bevölkerung Minute für Minute mit Neuigkeiten über die Krisensituation zu informieren.

Selbstverständlich erfordert diese Art der Berichterstattung ein extrem zuverlässiges System. Zudem sind die Anforderungen an die Bildqualität des Systems extrem hoch, um die häufig niedrige Qualität der Video-Quellen möglichst ausgleichen zu können. Beide Faktoren waren für KBS entscheidend, als sie sich für die 3x2 Videowand OverView OVL-715 von Barco entschieden, die hohe Redundanz, einfache Bedienbarkeit und tadellos scharfe, klare Bilder liefert.