„Pop-Up-Kinos“ können überall eingesetzt werden und stellen eine fantastische Möglichkeit dar, temporäre Kinoerlebnisse zu schaffen. Ob draußen oder drinnen, in Schulsporthallen, öffentlichen Parks und sogar in unterversorgten Gebieten im Wasser oder hoch auf einem Dach! Diese transportablen Kinos bringen das Filmerlebnis zu den Menschen, egal wo sie sich befinden. Laut Bandwidth Digital Releasing, Inc., die einen digitalen 4K-Kinoprojektor von Barco verwendet haben, um für das Adam Beach Film Institute in ganz Kanada Filme zu zeigen, ist dies ein erstklassiges Bilderlebnis. Beim Adam Beach Film Institute handelt es sich um eine Wohltätigkeitsorganisation, die gegründet wurde, um indigenen Völkern vor und hinter der Kamera bessere Chancen zu verschaffen.

Wie in den Sendungen Daily News und The Hollywood Reporter berichtet wurde, begann Bandwidth im April damit, im Brokenhead Ojibway Nation Reservat indigene Hollywoodfilme und Erstaufführungen zu zeigen. Es folgten Vorführungen bei anderen First Nations, die zuvor keinen Zugang zu lokalen Kinos gehabt hatten.

„Auf diese Weise geht ein Teil meines Traums in Erfüllung – Hollywood zu meinem Volk zu bringen“, sagt Vizepräsident Adam Beach. „Es war ziemlich cool, ein DCP von Cowboys & Aliens zu besorgen und meinem Heimatvolk (Lake Manitoba First Nation) den Film zu zeigen. Einheimische Kinder sahen mich im Film Seite an Seite mit Harrison Ford und Daniel Craig und baten mich dann im Anschluss um ein Autogramm oder ein Selfie.“

„Diesen Sommer haben wir einige der größten Blockbuster Hollywoods gezeigt, einschließlich X-Men: Zukunft ist Vergangenheit, Godzilla und The Return of First Avenger“, sagte Jeremy Torrie, Präsident von Bandwidth Digital Releasing. „Der Barco hat für scharfe Details und fantastische Farbbrillanz gesorgt. Wir haben auf ein Breitbild von 30x17 Fuß projiziert und das Bild war von jedem Platz aus überragend.“

Der Sound wurde von Barco über einen CP750 Dolby-Prozessor verarbeitet und über 5 x 1.000 Watt QSC-Lautsprecher und 2 x 1.000 Watt Subwoofer ausgegeben. „Dieses Setup erzeugt eine beeindruckende Kombination aus Bild und Klang. Jeder staunt über die Qualität. Sie erwarten das einfach nicht, wenn sie in ihr Hockey-Stadion oder ihre Schulsporthalle gehen“, sagt Torrie.

Bandwidth hat in einem Radius von tausenden von Kilometern zahlreiche Gemeinschaften besucht. Alles wird in einen 22 Fuß langen Anhänger geladen und per Truck zu den Gemeinschaften gebracht. Obwohl Barco eine delikate Projektionstechnologie bedeutet, lief immer alles reibungslos und selbst Stromausfälle haben das System nicht zum Erliegen gebracht. „In Fairford, Manitoba, Kanada, wurde die Gemeinschaft im Juli durch ein Gewitter fünf Stunden lang vom Strom abgeschnitten. Weil wir immer einen Generator im Gepäck haben, konnten wir die Filmvorführung nach einer kurzen Unterbrechung fortführen. Das System blieb also vor nichts verschont und funktionierte trotzdem immer weiter.“

2015 plant Bandwidth seine Geschäftstätigkeit mittels Franchise in Kanada und bis in die USA auszuweiten.