Barco startet ein revolutionäres softwarebasiertes AV-Steuerungssystem

Kortrijk, Belgien, 7. Februar 2017 – Barco, globaler Marktführer im Bereich vernetzte Visualisierungslösungen, freut sich, den Start seiner revolutionären softwarebasierten AV-Steuerungslösung Overture zu verkünden. Weil es sich um ein IP-basiertes System handelt, sind Einrichtung, Installation und Verwaltung von Overture sehr viel einfacher und wirtschaftlicher als bei konventionellen, hardwarebasierten Lösungen. Overture kann mit jedem netzgebundenen Gerät mit einem Browser zur Steuerung und Überwachung von Geräten genutzt werden - eine neue Welt der Flexibilität für AV-Steuerungssysteme.

Konventionelle AV-Steuerungssysteme sind in der Regel geschlossene, hardwarebasierte Systeme, umständlich und unflexibel in der Handhabung. Die Einrichtung eines solchen Systems ist mit viel Installations- und Programmieraufwand verbunden. Des Weiteren treibt die Verwendung proprietärer Hardware und Steuerungen die Kosten für das System wesentlich in die Höhe. Hinzu kommt, dass durch die dezentrale Beschaffenheit eines solchen Systems alle Support- und Wartungsaufgaben mit Eingriffen im Raum verbunden sind. Daher stellen solche AV-Steuerungssysteme in der Regel den größten Kostenfaktor der IT-Abteilungen dar.

Dem gegengenüber steht Overture, ein IP-basiertes Softwaresystem, das mit dem Standard-IP-Netzwerk des Unternehmens verbunden werden kann. Um ein netzwerkfähiges Gerät hinzuzufügen (Projektor, Display, Audiosystem, Jalousien, ausfahrbare Projektionsleinwand, ...), verbinden Sie es einfach mit dem Netzwerk und konfigurieren Overture mit einer webbasierten Schnittstelle. Das war`s. Overture funktioniert mit jedem Gerät jeder Marke (solange das Protokoll verfügbar ist). Zudem funktioniert die Software nach einem einfachen und logischen Prinzip, was bedeutet, dass jeder IT-Mitarbeiter und jeder Mitarbeiter des Facility-Teams das System einrichten und warten kann.

Zentrale Verwaltung

Overture ist ein zentralisiertes System. Es ist also nur ein Server pro Unternehme erforderlich – auch wenn es an mehreren Orten auf der ganzen Welt tätig ist. An den einzelnen Standorten kann die lokale Gerätekommunikation von einem einfachen Computer aus über Software gehandhabt werden.. Durch das Hinzufügen von Warnungen kann das Support-Team beim Auftreten bestimmter Ereignisse – beispielsweise bei einem überhitzten Projektor – gewarnt werden und sofort reagieren. Und weil die AV-Ausrüstung mit Overture zentral überwacht werden kann, haben technische Mitarbeiter die Möglichkeit sowohl die Fehlersuche als auch die Fehlerbehebung über die Helpdesk-Oberfläche von Overture für das gesamte Unternehmen remote durchzuführen. Auf diese Weise kann Zeit für die Fehlerbehebung eingespart und Eingriffe im Raum können reduziert werden.

Weil sie HTML5-basiert ist, kann man die im Raum befindliche Benutzeroberfläche, über die alle vernetzten Geräte im Konferenzraum gesteuert wird, auf jedem Gerät bereitstellen, das über eine Netzwerkverbindung und einen Webbrowser verfügt. Auf diese Weise werden keine teuren proprietären Steuerungen und Touchpanels mehr benötigt. Weil das System zudem konfiguriert und nicht programmiert wird, sieht die Benutzeroberfläche in jedem Konferenzraum an jedem Standort gleich aus und funktioniert auch gleich, was das Benutzererlebnis verbessert.

Niedrigere Lebenszykluskosten

„Ouvertüre erfüllt alle Anforderungen eines traditionellen AV-Steuerungssystems, bringt jedoch deutlich niedrigere Gesamtbetriebskosten mit sich - sogar im Vergleich zu den neuen Abo-Modellen, die von traditionellen Herstellern von AV-Steuerungen angeboten werden“, sagt Alex Carru, General Manager des Geschäftsbereichs Medialon von Barco. „Für die Nutzer von Konferenzräumen ist es ein fantastisches System und IT- und Facility-Mitarbeiter benötigen sehr viel weniger Zeit für Einrichtung und Verwaltung. Zudem ist die Einrichtung von Overture aufgrund der wenigen Hardwarekomponenten sehr viel wirtschaftlicher. Im Übrigen handelt es sich bei diesem Komponenten nicht um proprietäre, sondern um kostengünstige und bewährte handelsübliche Modelle. Weil es sich um ein vollständig modulares System handelt, können zusätzliche Geräte, Räume und sogar Standorte später problemlos hinzugefügt werden. Ein wahrlich bahnbrechendes AV-Steuerungssystem für jeden Konferenzraum!“

Erleben Sie die erste öffentliche Präsentation von Overture am Stand von Barco (H12-F100) auf der ISE oder besuchen sie uns auf www.barco.com/overture.

Über Barco
Barco, ein weltweit tätiges Technologieunternehmen, entwickelt vernetzte Visualisierungsprodukte für den Unterhaltungs-, Unternehmens- und Gesundheitsmarkt. Barco unterhält für Verkauf und Marketing, Kundensupport, F&E und Herstellung regionale Niederlassungen in Europa, Nordamerika und APAC. Barco (New Yorker Börse, Euronext Brüssel: BAR) ist in über 90 Ländern aktiv und beschäftigt weltweit ca. 3.300 Mitarbeiter. Barco verzeichnete 2015 einen Umsatz von 1,029 Milliarden Euro.

© Copyright 2017 by Barco

Wenn Sie nähere Informationen wünschen, wenden Sie sich bitte an

Stephanie Vlegels
Press & PR contact Cinema
Barco nv

Telefon +32 56 36 81 66
stephanie.vlegels@barco.com

|

Presse-Alerts abonnieren